Montag, Dienstag, Donnerstag 8:00-12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr – Mittwoch und Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Konservierende Zahnheilkunde

ZAHNFARBENE COMPOSITFÜLLUNGEN

Für eine ästhetische Restauration der Zahnhartsubstanz eignen sich sowohl bei Front- und Seitenzähnen, zahnfarbene, plastische Füllungsmaterialien. Nach Behandlungsende kann die Füllung sofort belastet werden. Kompositfüllungen sollten in regelmäßigen Abständen von Ihrem Zahnarzt kontrolliert werden.
Neuere Studien bescheinigen den Kompositfüllungen bei richtig angewandter Technik eine sehr lange Liegedauer, die vergleichbar mit denen von Amalgamfüllungen ist.

KERAMIK- UND GOLDINLAYS

Ein Inlay ist eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingesetzt wird, in der Regel um Kariesfolgen zu behandeln und den dadurch entstandenen Zahndefekt zu rekonstruieren. Immer häufiger wünschen Patienten im Rahmen einer Behandlung beim Zahnarzt zahnfarbene Versorgungen. Eine Alternative zu Kunststofffüllungen bietet die Therapie mit Keramikinlays oder Teilkronen aus Keramik. Sie ist besonders geeignet, wenn der Zahn bereits vorher mit einer großen Füllung versehen war oder eine ausgedehnte Zerstörung durch Karies vorliegt.
Die zahnärztliche Versorgung mittels eines Goldinlays stellt sowohl hohe Anforderungen an den Zahnarzt, als auch an den Zahntechniker, der den Herstellungsprozess genau einhalten muss.
Im Einzelfall entscheidet jedoch der Zahnarzt welche Art der Füllung am besten geeignet ist.

KRONEN

Hat die Zerstörung eines Zahnes durch eine tiefe Karies zu erheblichen Verlusten der Zahnkrone geführt oder sind unfallbedingte Beschädigungen aufgetreten, ist es häufig nicht mehr möglich, den Zahn mit einer Füllung zu reparieren. Im Gegensatz zu einer Füllung, welche im Zahn verankert wird, umfasst eine Krone Teile bzw. den gesamten in die Mundhöhle ragenden Anteil eines Zahnes und gibt diesem damit wieder seine Form und eine ausreichende Stabilität zurück; im sichtbaren Bereich zusätzlich ein annähernd natürliches Aussehen. Es gibt eine Vielzahl von Zahnkronen-Arten, je nachdem für welchen Zweck diese verwendet werden sollen.

WURZELBEHANDLUNG

Eine Wurzelbehandlung ist eine Zahnbehandlung mit dem Ziel, einen Zahn zu erhalten, wenn er devital, vital, aber irreversibel entzündet ist. Sie wird im Regelfall bei zwei verschiedenen Ausgangssituationen durchgeführt:

  • Der Zahn ist noch am Leben (vital) und der Nerv ist irreversibel geschädigt: Es wird eine Vitalexstirpation durchgeführt. Dabei wird das Wurzelkanalsystem möglichst keimfrei behandelt. Die Pulpa wird entfernt und das System der Wurzelkanäle gereinigt und anschließend verschlossen.
  • Der Zahn ist bereits tot und Keime sind eingedrungen: Auch hier ist das Ziel der Behandlung die Entfernung der Keime aus dem Zahninneren. Nach der Eröffnung des Zahnes wird das System der Wurzelkanäle gereinigt und gefüllt.

“ In jedem von uns steckt ein schönes Lächeln, das nur darauf wartet, sich zeigen zu können „