Montag, Dienstag, Donnerstag 8:00-12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr – Mittwoch und Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Fragen & Antworten

Warum brauche ich FÜLLUNGEN? Ich habe keine Schmerzen!

Es ist verständlich, dass Sie sich wundern, wieso sie eine Füllungstherapie benötigen, obwohl Sie keine Beschwerden haben. Karies verursachen keine Schmerzen bevor sie die Pulpa, bzw. den „Nerv“ erreichen. Wenn die Karies früh behandelt wird können Schmerzen und Wurzelbehandlungen vermieden werden.

Müssen MILCHZÄHNE auch behandelt werden?

Milchzähne sind wichtig als Platzhalter für die bleibenden Zähne. Sie müssen sorgfältig gepflegt werden, denn Ihr Kind braucht sie zum Essen, Sprechen und für sein selbstbewustess Auftreten gegenüber anderen Kindern (Kindergarten,Schule).
Milchzähne können genauso stark schmerzen wie bleibende Zähne. Durch Karies können sich die darunter befindenden bleibende Zähne infizieren.

Ist KARIES ansteckend?

Ja. Die Entstehung von Karies wird Bakterien mit dem Namen Streptokokkus mutans zugeschrieben. Lactobazillen (= Milchsäurebakterien) sorgen dafür dass sie im Mund verbreitet werden. Es ist also so, dass Karies nicht nur durch schlechte Mundhygiene entsteht, sondern kann auch von einem Menschen auf den anderen übertragen werden. Daher sollten Erwachsene nie den Schnuller oder den Löffel in den Mund nehmen und dann dem Säugling oder dem Kleinkind geben. Sie können dabei kariesverursachende Bakterien auf das Kind übertragen und es bekommt Karies. Es soll auch darauf geachtet werden, dass das Kind nur aus seinen eigenem Glas trinkt.

Wann soll ich mein KIND zum ersten Mal zum Zahnarzt bringen?

Ein Kind sollte möglichst früh die Praxis des Zahnarztes kennenlernen, damit Angst gar nicht erst aufkommt. Sie können es mitnehmen wenn Sie selbst zur Kontrolle gehen. Längerdauernde Behandlungen sollte das Kind jedoch nicht miterleben.
Sie können zuhause mit ihm Zahnarzt spielen, es mit einer Lampe in Ihren Mund leuchten lassen und die Zähne spielerisch zählen. Drohen Sie niemals Ihrem Kind mit dem Zahnarztbesuch!

Was ist eine FISSURENVERSIEGELUNG?

Fissurenversiegelung ist eine kariesvorbeugende Maßnahme. Sie ist vor allem für die bleibenden Backenzähne sinvoll. Die Oberfläche von Backenzähnen weist Grübchen und Ritzen, Fissuren genannt auf. Sie sind meistens sehr eng und tief, so dass die Borsten der Zahnbürste die sich dort festsetzenden Speisereste und Plaque nicht entfernen kann. Dort bildet sich wahrscheinlich bald Karies. Dem kann vorgebeugt werden indem diese gefährdeten Grübchen mit einem flüssigen Kunstoff lackiert werden. Dazu müssen die Fissuren leicht angerauht werden, mit dem Bohrer oder Pulverstrahlgerät geätzt und getrocknet werden. Die Behandlung ist schmerzlos ! Regelmäßige Nachkontrolle ist sehr wichtig! Die Versiegelung schützt einige Jahre und schützt nur einen Teil des Zahnes!!! Allergien sind uns nicht bekannt.

Wozu brauche ich ZAHNSEIDE?

„Sorry, I have to floss my teeth!“ (entschuldigung ich muss meine Zahnzwischenräume reinigen!) So unterbrechen manche Amerikaner die Unterhaltung am Tisch um sich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu reinigen. Bei uns ist Zahnseide leider nicht sehr verbreitet obwohl sie sehr sinnvoll ist. Etwa 30% der Zahnoberfläche können mit der Zahnbürste nicht erreicht werden. In den Zahnzwischenräumen setzen sich Beläge fest die nur mit der Zahnseide entfernt werden können. Es gibt verschiedene Arten von Zahnseide, je nach Handhabung und Bedarf. Wir zeigen Ihnen gerne wie mann sie benützt!

Ist ZAHNEBLEICHEN schädlich?

Nein. Voraussetzung ist jedoch dass Zähne und Zahnfleisch gesund sind und die Berhandlung vertragen. Es dürfen keine kariösen Stellen existieren und auch keine freiliegenden Zahnhälse. Bei der Zahnaufhellung werden Farbstoffe (Pigmente) aus dem Schmelz durch chemisches Bleichen beseitigt. Dazu gibt es verschiedene Verfahren. Auch tote Zähne lassen sich bleichen. Aber Achtung: vorhandene Füllungen und Kronen werden nicht gebleicht!

Wie ist das mit der PARODONTOSE?

Parodontose ist ein etwas veralteter Begriff für nichtentzündlichen Zahnfleisch und Knochenschwund. Eine Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalte-apparates,verursacht durch Bakterien. Sie führt auch zum Abbau des Zahnhalte-apparates und zum Zahnverlusst. Diese Bakterien sind nach neuen Studien gefährlicher als vermutet: sie können Herz- und Atemwegserkrankungen und Frühgeburten auslösen. Daher sind regelmäßige Kontrollen und gründliche, professionelle Entfernung der Zahnbeläge Pflicht!

Was sind VENEERS?

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die nach leichtem Abschleifen des Zahnschmelzes und einem Abdruck der Zähne im Zahnlabor hergestellt werden. Sie werden auf die Zahnoberfläche geklebt. Veneers sind eine neue Oberfläche der Zähne und lassen sie in einem neuen Glanz erstrahlen. Es lassen sich auch kleine Fehlstellungen ausgleichen und Zahnlücken schließen.

Was bedeutet PARADONTITISBEHANDLUNG mit LASER?

Mit dem Laser entfernen wir die Bakterien in den Zahnfleischtaschen. Er ermöglicht ein blutarmes Arbeiten. Die Schmerzen nach der Behandlung sind geringer, der Heilungsprozeß verläuft unkomplizierter. Es gibt für den Patienten keine Einschränkung nach der Behandlung. Häufig kann auf das Skalpell und Nähte verzichtet werden, da der Laser die Blutgefäße wieder verschließt. Wir setzen diese Methode mit großem Erfolg ein. Voraussetzung ist jedoch die gute Mitarbeit des Patienten!

Gibt es bald eine IMPFUNG gegen KARIES?

Ja! Amerikanische Wissenschaftler vom Forsyth Institute in Boston haben einen Impfstoff gegen Karies entwickelt. Diese Impfung soll lebenslangen Schutz bieten. Es ist für Kleinkinder im Alter zwischen 18 Monaten und drei Jahren gedacht, weil in diesem Alter eine Immunisierung am besten wirkt. Die Bakterie, die für die Entstehung von Karies verantwortlich ist heisst Streptococcus mutans. Sie bildet Milchsäure die die Zähne angreift. Der Impfstoff wirkt auf ein Enzym mit dessen Hilfe der Bazillus auf den Zähnen haften bleibt. Die Ansteckung erfolgt durch Eltern über das Ablutschen von Löffel oder Schnuller! Die ersten Testreihen wurden bei Erwachsenen durchgeführt und waren erfolgreich. Die Testpersonen, die diesen Impfstoff bekamen, haben Antikörper gegen Streptococcus mutans entwickelt. Der Impfstoff soll in fünf bis sieben Jahren auf den Markt sein!

Warum ist RECALL wichtig?

Die beste Zahnbehandlung ist nur von kurzer Wirkung wenn sie nicht durch Nachkontrollen erhalten wird. Besonders als Vorbeugung und nach grösseren Behandlungen ist regelmässige Nachkontrolle sehr wichtig. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen dass Patienten, die regelmässig ihre Zähne kontrollieren lassen, einen wesentlich besseren Zahnzustand haben als jene, die das nicht tun.

“ In jedem von uns steckt ein schönes Lächeln, das nur darauf wartet, sich zeigen zu können „